Interview: OH WONDER

OH WONDER sind wohl eine der Überraschungsbands des Jahres. Mit den 15 Songs auf ihrem Album spielen sie gekonnt mit Emotionen und sorgen dafür das man sie einfach lieben muss. Wir haben Josephine & Anthony mal ein paar Fragen gestellt die sie gerne  kurz vor ihrem ersten Konzert in Russland beantwortet haben.

MM: Mehr als ein Jahr ist nun vergangen, seit dem ihr beschlossen habt jeden Monat einen Song zu Veröffentlichen und am Ende ein Album. Wie war diese Zeit für Euch?

OW: Es war ein sehr verrücktes Jahr für uns seit wir die erste Single „Body Gold“ veröffentlicht haben. Wir haben dieses Projekt in unserem Heimstudio gestartet. Alle 15 Songs sind in diesem kleinen Raum entstanden und nun sind wir damit auf der ganzen Welt unterwegs. Es ist wie ein wahr gewordener Traum.

MM: Ihr habt die Songs daheim aufgenommen. Wie kann man sich die Entstehung der Songs vorstellen?

OW: Wir haben jeden Songs auf Josephine´s Piano begonnen und so hatten wir immer erst eine Struktur für diese fertig, bevor wir angefangen haben die Melodien sowie die Texte zu schreiben. Für uns ist es ein magischer Prozess der es schwer macht zu sagen wie die Songs wirklich entstanden sind – Es ist als wären sie vom Himmel direkt in unser Studio gefallen. Für uns ist es deshalb auch ein sehr spaßiger Prozesse  wo auch die Experimente ihren Platz haben.

MM: Vor kurzen haben wir Euch im Berliner Gretchen gesehen ( die Bilder gibt es hier –> Bilder ) wo man Euch den Spaß am Auftritt ansehen konnte. Wie fühlt ihr euch wenn Fans eure Songs mit singen können?

OW: Es ist total komisch für uns auf einmal Orte, so weit weg von daheim besuchen zu können und auf einmal warten da Leute die unsere Texte mitsingen. Es ist dann genau dieser Moment, wo du realisierst das die Songs nicht uns gehören. Sie gehören und bedeuten immer etwas anderes für jeden der sie hört oder mitsingt. Es ist wunderschön auf die Bühne zu kommen und zu sehen wie wir die Freude auf unseren Gesichtern im Publikum wiederfinden.

MM: Ihr singt immer zusammen, wobei Anthony´s Stimme meist im Hintergrund bleibt. Dadurch bekommen die Songs ihre ganz eigene Dynamic und Energie. Habt ihr das bewusst gemacht?

OW: Um Ehrlich zu sein war es totaler Zufall. Wir haben diese Projekt gestartet um unsere Musik an andere Sänger zu verkaufen und wir fanden, dass wenn wir sie zusammen singen es am besten zeigen würde, das sie sowohl von einer männlichen aber auch  weiblichen Stimme gesungen werden könnten. Irgendjemand hat uns dann gesagt das es wirklich funktioniert und so behielten wir es für das ganze Album bei und stellten fest das viele das selbe fühlten wie ihr.

MM: In euren Songs geht es um Sehnsucht, Trennung und um Liebe. Warum sind euch diese Themen wichtig?

OW: Unsere Musik ist eine Möglichkeit für uns, die menschlichen Beziehungen zu erforschen und dafür zu sorgen das Menschen gut zu anderen sind. Kein Mann und keine Frau ist eine Insel und wir brauchen alle andere Menschen um uns rum, um unserem Leben eine Bedeutung zu geben sowie unserer Liebe und den Emotionen.

MM: Einer meiner Lieblingssongs ist „Without You“ Was bedeutet das Lied für  Euch?

OW: Dieser Song bedeutet auch, uns sehr viel. Er beschreibt diesen endgültigen Moment in einer Beziehung, wenn man merkt, dass die Person, die man wirklich liebt dies auch fühlt. Ohne sie hat das Leben nicht die gleiche Bedeutung und alles was man zusammen macht fühlt sich einfach perfekt an.

MM: Was ist das Wichtigste, für euch in der Musik? Was macht sie für euch zu etwas Besonderen?

OW: Das Erstaunlichste an Musik für uns ist, dass es als Heilmittel für so viele Leute und so viele Szenarien verwendet werden kann. Es verbessert die Hochs und die Tiefs, und schafft Beziehungen zwischen den Menschen jeden Tag. Ohne Musik hätte das Leben keinen Soundtrack, und weit weniger Bedeutung.

 

MM: Jetzt ist es nicht mehr lange bis Weihnachten, was macht ihr an den Feiertagen ?

Wir genießen eine längst überfällige Auszeit! Es sind unsere einzigen 10 Tage frei für das nächste Jahr, so dass wir entspannen und mit Freunden rumhängen, bevor wir nach Australien fahren um Silvester eine Show zu spielen!

 

Genauso sympathisch wie ihre antworten sind OH WONDER auch auf der Bühne und dort könnt ihr sie bereits Anfang nächsten Jahres wieder treffen.

DIE NÄCHSTEN KONZERTE:

Sa 27 Feb Bürgerhaus Stollwerck Köln,

Mo 29 Feb Übel & Gefahrlich Hamburg,

Di 1 März Postbahnhof Club Berlin

Tickets bekommt ihr hier –> EVENTIM

Leave a Comment